GLANDOSANE NEUTRAL

GLANDOSANE NEUTRAL

Außerdem erhältlich in den folgenden Größen:


9,96 €2
(19,93 € / 100 ml)
inkl. MwSt.

Pflichtangaben

GLANDOSANE NEUTRAL

Anwendungsgebiete

- Mundtrockenheit, aufgrund unterschiedlicher Ursache, z.B. bei Erkrankungen, bei Arzneimittelnebenwirkungen, bei Strahlenbehandlung im Kopfbereich oder bei bettlägerigen Patienten.
- Mundpflege, als Speichelersatz bei trockener Mundschleimhaut

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

PZN02058788

AnbieterSTADAPHARM GmbH

Packungsgröße1X50 ML

Grundpreis19,93 € / 100 ml

MonopräparatNein

Art der Anwendung?
Sprühen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Stelle(n) der Mundschleimhaut auf. Bei Mundtrockenheit ist die ganze Mundhöhle betroffen.
Oder: Sprühen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Stelle(n) im Hals und Rachen ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel ist ein flüssiger Speichelersatz und besteht aus verschiedenen Mineralsalzen, einem Süßungsmittel und wenig Andickungsmittel. Es ersetzt den körpereigenen Mundspeichel, wenn dessen Bildung gestört ist. Der Mundspeichel hat die Aufgabe die Mundschleimhaut und den Zahnschmelz zu schützen und die Mundhöhle zu reinigen. Der menschliche Körper bildet ca. 1-2 L Speichelflüssigkeit pro Tag.

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind bei bestimmungsgemäßem Gebrauch derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Carmellose natrium 10.15 mg
Sorbitol 30.45 mg
Kaliumchlorid 1.22 mg
Natriumchlorid 0.86 mg
Kaliummonohydrogenphosphat 0.35 mg
Calciumchlorid-2-Wasser 0.15 mg
Magnesiumchlorid-6-Wasser 0.05 mg

Sie haben Fragen zum Produkt?

Rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne.

0441-7781444